Almadvent Bilder Blog Startseite

Almadvent am 2. Advent-Sonntag mit Kinderbescherung

Am 2. Advent-Sonntag, den 4. Dezember 2011, luden Engel, Nikolaus und Mieminger Tuifl zum Alm-Advent auf die Stöttlalm ein und viele, viele kamen. Dieser Sonntag wurde zur regelrechten Stöttlalm-Wallfahrt. Groß und Klein waren auf ihrem Erlebnis-Weg. Jedes Advent-Wochenende laden Mieminger Vereine zu einem gemütlichen Alm-Advent vor die Stöttlalm ein.

Nikolaus, Engel & Tuifl in gemeinsamer Mission

Am 1. Advent-Sonntag waren das die Kramelter vom Fastnachts- und Liechtmessverein, am 2. Advent-Sonntag die Mieminger Bäuerinnen und der Tuiflverein. Der Pferdeschlitten vom Nikolaus musste zur Inspektion deshalb lieh sich der Heilige Mann ein großes Auto vom Alpenresort Schwarz, denn dort erwartete er die Mieminger Engel, die ihn zur Kinderbescherung auf die Stöttlalm begleiteten.

Viele Kinder warteten auf der Stöttlalm auf den Nikolaus

Die Engel ließen sich bei der Ankunft des Nikolaus im Hotel gerade für die Titelseite der Mieminger Dorfzeitung fotografieren. Engel und Nikolaus posierten gemeinsam in der Hotel-Lobby unter großen, bordeauxroten Weihnachtskugeln für Mieming-Online, bevor sich alle auf den Weg zur Stöttlalm machten. Dort warteten viele Kinder auf die Engel und den Nikolaus, die ihre Geschenkpackerl mit Hilfe der Tuifl zusammenstellten. Der Nikolaus freute sich über das Schwarz-Auto: „Das ist mal was anderes und macht ja wirklich Spaß, in solch einem ungewohnten Gefährt zur Bescherung zu fahren“.

Zur perfekten Optik fehlte ein wenig Schnee

Entlang des Weges sahen sie viele Kinder, die in Begleitung ihrer Eltern, Tanten, Onkel und Großeltern auf dem Weg zur Stöttlalm waren. Das sollte schließlich ihr großer Abenteuer-Tag werden. Die Gotln und Freunde des Mieminger Tuiflverein bauten vor der Stöttlalm ein Punsch- und Glühwein-Standl auf. Man war insgesamt auf einen großen Ansturm vorbereitet. Die Regie auf der Stöttlalm hatte der Juniorchef vom Alpenresort Schwarz gemeinsam mit Stöttlalm-Wirtin Gerlinde. Alles war festlich geschmückt, was zur perfekten Optik ein wenig fehlte, war Schnee. Den sah man nur auf den höher gelegenen Bergen, oberhalb von 1200 Metern Seehöhe. Der Stöttlalm fehlten 200 Höhenmeter zum zusätzlichen Schnee-Glück.

In der Stöttlalm warteten die ängstlichen Kinder

Bevor der Nikolaus mit den Engeln die Kinder rund um die Stöttlalm bescheren durfte, wurden sie in das Innere der Stöttlalm geführt. Hier warteten die besonders ängstlichen Kinder auf die Bescherung. Die Vorhut übernahmen die Engel, um der Situtation die Schärfe zu nehmen, gefolgt vom Nikolaus mit seinem dicken Buch, in dem drin steht, wie sich die Kinder dieser Welt in diesem Jahr benommen haben. Wenn der Nikolaus auf die Kinder trifft, weiß er sehr genau, welches der Kinder brav war und welches nicht.

Die Kinder trugen Gedichte und Lieder vor

Die Kinder der Stöttlalm waren alle brav. Einige hatte Gedichte und Lieder vorbereitet. Die Stimmung war sehr feierlich und die Aussicht hatte etwas exklusives. Von der Stöttlalm sieht man nicht nur Mieming mit all seinen Ortsteilen und Weilern und das große Mieminger Plateau, sondern im Osten bis nach Innsbruck, im Westen bis zur Zugspitze, im Süden liegen die Stubaier- und die Pitztaler Alpen und im Norden das Mieminger Gebirge, die Mieminger Kette mit seinen höchsten Erhebungen, dem Hochplattig und der Hohen Munde.

Wie von Geisterhand abgelegt, erschienen die Tuifl

Nach der Bescherung war aus allen Himmelsrichtungen ein gewaltiges Getöse zu hören. Rauch und Feuer stiegen auf und wie von Geisterhand abgelegt, erschienen die Mieminger Tuifl. Sie waren sehr neugierig, schauten sich unter den vielen Stöttlalm-Gästen um und manche wurden dabei etwas sekkiert. Insgesamt gaben sich aber die großen Tuifl sehr friedlich. Sie gesellten sich schließlich zu den Menschen. Bei Punsch oder Glühwein kam man sich näher, bevor alle überirdischen Wesen wieder geräuschlos und schnell dorthin verschwanden, wo sie herkamen. Kein Mensch weiß das so genau. Was wir in Mieming seit diesem Sonntag wissen, ist aber, dass dieser 2. Advent-Sonntag auf der Stöttlalm unvergessen in uns aller Erinnerung bleiben wird. Nicht nur im Gedächtnis zahlreicher Kinder.

Stöttlalmwww.stoettlalm.at

Fotos: Knut Kuckel

Twitter Timeline

Tuiflverein-Blog abonnieren

Gib Deine E-Mail-Adresse an, um unseren Tuiflverein-Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Netzwerk

Mieming.online